Founded in 1997, BookFinder.com has become a leading book price comparison site:

Find and compare hundreds of millions of new books, used books, rare books and out of print books from over 100,000 booksellers and 60+ websites worldwide.

Zähne zeigen

by Zadie Smith

ISBN 342662141X / 9783426621417 / 3-426-62141-X
Country Germany
Language German
Edition Softcover
Find This Book

 

Find signed collectible books: 'Zähne zeigen'

Book summary

Zähne zeigen, monumental im Ausmaß und intim im Ansatz, ist ein ehrgeiziger Roman. Seine Themen drehen sich um Herkunft, Religion, Geschlechterbeziehungen, Hautfarbe, gesellschaftliche Stellung und Geschichte, aber Zadie Smith ist mit einem Witz und einem Einfallsreichtum gesegnet, die diese gewichtigen Ideen mühelos leicht erscheinen lassen.

Die Handlung führt uns nach Jamaika, die Türkei, Bangladesch und Indien und bringt uns schließlich in einen schäbigen Vorort von North London, in dem die zwei merkwürdigen Helden dieses Buches zu Hause sind: Archie Jones, der es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt, und Samad Iqbal, der im hohen Maße dem Alkohol zuspricht. Sie begegneten sich erstmals im Zweiten Weltkrieg als Mitglieder eines vom Pech verfolgten Bataillons und sind seitdem unzertrennlich. Archie heiratet die schöne Clara mit den vorstehenden Zähnen, die sich auf der Flucht vor ihrer Mutter befindet, einer Zeugin Jehovas, und mit der er eine Tochter hat, Irie. Samad heiratet die pampige Alsana, die ihm zwei stramme Jungs schenkt -- Zwillinge: "Kinder mit Vor- und Zunamen, die sich auf direktem Kollisionskurs befinden; Namen, hinter denen sich Massenexodus, überfüllte Boote und Flugzeuge, unfreundliche Ankünfte und ärztliche Untersuchungen verbergen."

Große Fragen verlangen nach kühn gezeichneten Charakteren. Zadie Smiths Helden sind nicht heroisch; sie sind einfach echt: warmherzig, komisch, fehlgeleitet und absolut vertraut. Wenn man ihre Unterhaltungen liest, kommt man sich vor, als würde man sie heimlich belauschen. In einer ganz einfachen Szene unterhalten sich Alsana und Clara im Park über ihre Schwangerschaften: "Eine Frau muss ihre privaten Dinge haben -- ein Ehemann sollte sich nicht in die körperlichen Angelegenheiten einmischen, in den Intimbereich einer Frau."

Samad ist verärgert über seine Söhne: "Sie sind beide vom Weg abgekommen; so weit weg von dem, was ich für sie geplant hatte. Es gibt wohl keinen Zweifel, dass sie beide irgendwann weiße Frauen heiraten werden, die Sheila heißen, und mich früh unter die Erde bringen." Hier spiegeln sich "die Ängste des Einwanderers -- Identitätsverlust, Auflösung" -- deutlich wider, die Samad mehr als alles andere geprägt haben.

Die Lektüre von Zähne zeigen ist eine wahre Freude. In diesem Buch wimmelt es vor Leben und Überschwänglichkeit, und doch besitzt es genug Schläue und despektierliche Seriosität, um ihm eine gewisse Bissigkeit zu geben. --Eithne Farry [via]