Founded in 1997, BookFinder.com has become a leading book price comparison site:

Find and compare hundreds of millions of new books, used books, rare books and out of print books from over 100,000 booksellers and 60+ websites worldwide.

Die Bruderschaft.

by John Grisham

ISBN 3453210697 / 9783453210691 / 3-453-21069-7
Country Germany
Language German
Edition Softcover
Find This Book

 

Find signed collectible books: 'Die Bruderschaft.'

Book summary

Die Romane von John Grisham sind alle auf so geradezu systematische Weise erfolgreich gewesen, dass man leicht vergisst, dass er auch nur ein Schriftsteller ist, der sich still mit seinem Kugelschreiber abmüht, herumexperimentiert und mit jedem Buch besser wird. Wenn er als Prosa-Stilist auch nicht so begabt ist wie ein Scott Turow, so ist Grisham doch einer der besten Storyschreiber im Krimigeschäft. Seine Bücher sind von einer moralischen Anziehungskraft und einer kreativen Vision, die sie deutlich von denen seiner Kollegen abheben.

Die Bruderschaft ist in vielerlei Hinsicht sein bisher kühnstes Werk. Die Geschichte entwickelt sich aus zwei unterschiedlichen Nebenhandlungen heraus. In der ersten hecken drei inhaftierte ehemalige Richter (die im Titel erwähnte "Bruderschaft"), frustriert von ihrem Verlust von Macht und Einfluss, einen ausgeklügelten Erpressungsplan aus, der wohlhabende, verdeckt homosexuelle Männer zum Opfer haben soll. Die zweite Geschichte zeichnet den Aufstieg des Präsidentschaftskandidaten Aaron Lake nach, einer Marionette des machtgierigen CIA-Chefs Teddy Maynard.

Beide Erzählstränge werden im im Laufe der Handlung zusammengeführt. Grishams sorgfältige Personenbeschreibungen sind besonders beeindruckend. Ex-Richter Hatlee Beech beispielsweise ist ein faszinierender, tragischer Antiheld: ein Millionär mit lebenslanger Berufung auf sein Richteramt, der sich nach seiner Verurteilung wegen Trunkenheit am Steuer mit Todesfolge als einsamer, von Ehefrau und Freunden verlassener Mann wieder findet und obendrein noch pleite ist.

Die zynische Betrachtung der präsidialen Politik und des Strafrechts Amerikas wirft einen düsteren Schatten auf die Geschichte. CIA-Direktor Maynard ist ein allmächtiger Dämon, der sich bestens mit dem öffentlichen Willen und den öffentlichen Geldern auskennt und auch Macht über sie ausübt. Sogar sein Präsidentschaftskandidat, der Kongressabgeordnete Lake, ist eine Schachfigur in Maynards egomanischem Spiel um Anzeigenkampagnen, illegale Spenden und internationale Intrigen. Spannung bis zum Schluss! --Patrick O'Kelley [via]