ISBN is

978-0-262-05052-4 / 9780262050524

Rethinking Innateness: A Connectionist Perspective on Development (Neural Network Modeling and Connectionism)

by

Publisher:The MIT Press

Edition:Hardcover

Language:English

Prices INCLUDE standard shipping to United States
Show prices without shipping
Change shipping destination/currency
Shipping prices may be approximate. Please verify cost before checkout.

About the book:

Dieser Titel ist in englischer Sprache.
Rethinking Innateness stellt die folgende Frage: "Was bedeutet es wirklich zu sagen, daß ein Verhalten angeboren ist?" In ihrem Buch beschreiben die Autoren ein neues Modell, in dem Interaktionen auf allen Ebenen neue Formen und Verhaltensweisen hervorrufen. Obwohl die Ergebnisse in vielen Fällen von den verschiedensten Faktoren determiniert werden, sind sie hinsichtlich ihres Wertebereichs nicht unmittelbar in den Genen enthalten. Einer der wichtigsten Beiträge von Rethinking Innateness ist die Einteilung von verschiedenen angeborenen Verhaltensweisen in bestimmte Klassen. Dazu gehören z.B. Faktoren auf Ebene der Repräsentation, der Architektur und der zeitlichen Abfolge. In der Regel werden bestimmte Verhaltensweisen durch die gegenseitige Beeinflussung verschiedener Faktoren auf unterschiedlichen Ebenen hervorgerufen. Die Ansätze der Autoren werden anhand von dynamischen Modellen erörtert, die sich auf eine neue Art von 'Entwicklungskonnektionismus' stützen, einer Mischung aus konnektionistischen Modellen und der Entwicklungsneurobiologie, die einen neuartigen theoretischen Rahmen für die Erforschung der Verhaltensentwicklung liefert. Obgleich sich Rethinking Innateness weitestgehend auf die konzeptionellen und komputationalen Methoden des Konnektionismus stützt, zeigt es auch, an welchen Stellen diese Methoden unter Zuhilfenahme der Biologie verbessert werden müssen.

Search under way...

Search complete.

Click on the price to find out more about a book.

New books: 1 - 25 of 29

   

Used books: 1 - 25 of 90